Es gibt keine Superfoods

„Superfood“ hört sich nicht nur toll an sondern es lässt sich auch gut verkaufen. Jedes Jahr gibt es einen neuen Trend und die alten Superfoods verlieren ihren Glanz und magischen Kräften. Ob es sich nun um eine seltene Furcht aus dem Amazonas oder einem Samenkorn, der alle Krankheiten heilt, die meisten Superfoods haben keinen wirklichen Nutzen für die Gesundheit. Wenn dein Schlaf, Regeneration, Essen und Training- also die Fundamente- nicht optimiert sind, dann sind selbst „Superfoods“ wirkungslos. 

Obwohl es keine Superfoods gibt, gibt es viele Nahrungsmittel welche nachweislich einen  Einfluss auf deine Gesundheit und Leistung haben. 

Drei wichtige und für jeden zugängliche Nahrungsmittel:

Knoblauch

Knoblauch kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern, indem er den Blutdruck senkt und das Cholesterinprofil verbessert. Zudem bietet Knoblauch auch antioxidative Vorteile: er steigert die Aktivität von Glutathion, ( DAS Antioxidant). Es gibt auch Hinweise darauf, dass der Konsum von Knoblauch zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels  beitragen kann.

Grünes Blattgemüse

Grünes Blattgemüse enthält ebenso wie Rote Beete einen hohen Nitratgehalt. Rote Beete hat so viel Nitrat, dass sie als potenzielle ergogene Hilfe (Substanzen, die die Leistungsfähigkeit fördern) dienen kann.  Nitrate verbessern den Blutfluss durch Erweiterung der Blutgefäße. Der tägliche Verzehr von Nitrat-reichem Gemüse (z. B. Rucola, Dill, Kohlrabi und Rote Beete) kann deine Blutgefäße gesund halten und deine Leistungsfähigkeit erhöhen!

Eier

Eier sind unglaublich nahrhaft! Wenn man bedenkt, dass eine ganzes Lebewesen daraus entstehen kann, wird einem klar, warum Eier alles liefern was lebensnotwenig ist.

Neben vielen Vitaminen und Mineralien ist das Eigelb eine ausgezeichnete Quelle für Cholin. Cholin ist ein essentieller Stoff welcher in unseren heutigen Nahrungsmitteln selten vorkommt. ist. Darüber hinaus dienen Eier, dank des hochwertigen und vollständigen Aminosäurenprofils, als hervorragende Proteinquelle.

Meine Empfehlung:

„Neue“ Superfoods sind fast immer zu gut, um wahr zu sein. Verlasse dich nicht auf neue Trends. Grundsätzlich kann ein einzelnes Nahrungsmittel keinen systemischen Einfluss auf deinen Körper und Gesundheit haben. Hierbei geht es nur um Nuancen. Was zählt sind die FUNDAMENTE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.